Projekt: Trägerübergreifendes Netzwerk für die Soziale Arbeit

Kilian Haaser

Ausgangssituation:

Viele Klienten in der Sozialen Arbeit befinden sich in der für sie falschen Einrichtung.
Somit werden einige Menschen falsch gefördert und können sich in ihrer Maßnahme möglicherweise nicht richtig Entwickeln.

Idee:

Eine Träger- und Einrichtungsübergreifendes Netzwerk installieren, welches die Kommunikation und den Austausch zwischen den Trägern fördert.
Somit könnten Klienten in eine für sie geeignetere Einrichtung kommen und gezielt gefördert werden.
Hierbei könnten die Träger untereinander über einzelne Personen individuell diskutieren und Entscheiden.

Durchführung:

  • Abklärung mit Freistaat Bayern (rechtliche, finanzielle Fragen)
  • Treffen mit Bürgermeister (wichtigste Ansprechperson, da er die Kontakte herstellen kann)
  • Absprache mit den Trägern (Geschäftsführer, Abteilungsleiter...)

Vorstellung:

  • Bürgermeister unterstütz den Vorschlag im Sinne von Inklusion und Exklusion
  • Rechtlich durchführbar (Fördergelder verschiebbar)
  • Das Netzwerk agiert ohne Scham dafür mit viel Vertrauen
  • Netzwerk weitet sich aus
  • auch in anderer Bundesländern denkbar

Add Discussion